Wie stelle ich einen Nachsendeantrag?

Fast jeder ist schon mal umgezogen. Bei solch einem Wohnungswechsel ist vieles zu bedenken. Eins der wichtigsten Dinge ist die Änderung der Adresse bei Versicherungen, Arbeitgeber etc. Bis diese Änderungen überall wirksam werden, kann einige Zeit vergehen. Daher ist es sinnvoll bei der Post einen Nachsendeantrag zu stellen.

Bei jeder Postfiliale gibt es Formulare für das Nachsenden von Post. In das Formular werden die alte sowie die neue Adresse eingetragen und der Kunde kann wählen, für wie lange er sich die Post an die neue Adresse nachsenden lassen möchte. Für 6 Monate kostet ein privater Nachsendeantrag ca. 15,00 € für gewerbliche Zwecke das Doppelte. Insgesamt besteht für 12 Monate die Möglichkeit sich die Post nachsenden zu lassen.

Warum sollte ich einen Nachsendantrag stellen?

Nicht immer wird die neue Adresse sofort bei Behörden, Versicherungen, Arbeitgeber etc. erfasst und Post die bereits unterwegs war, als die Änderung gemeldet wurde, könnte somit den Adressaten verfehlen. Daher macht es Sinn, für Pakete, Briefe etc. einen solchen Nachsendeantrag zu stellen. Gerade dann wenn Briefe von Behörden, Gerichten etc. unterwegs sind und es um die Einhaltung von Verträgen und Fristen geht, kann es von großem Nachteil sein, wenn die Post nicht rechtzeitig ankommt.